Neubau, Renovierung und Sanierung

Rollladen und Sonnenschutz

Rollladen

Der Rollladen als klassisches Sicht- und Zugangsschutzelement ergänzt heute fast selbstverständlich Fenster und Terrassentürelemente im Neubau, kann aber natürlich auch nachgerüstet werden.

Die Kästen zur Aufnahme der Wickelwelle, des Antriebes und der Lamellenpakete werden als Unterputzkästen in PU-Schaumstoff oder wärmegedämmten Kunststoff gefertigt. Durch beidseitiges Überputzen verschwinden diese in der Fassade und bleiben so nahezu unsichtbar.

Weiterhin werden Alu-Kästen als Vorsatzelemente gefertigt. Diese können eckige, schräge oder runde Formen haben und passen sich der Außenwandgestaltung nach Ihrem Geschmack an. Hier sind durch große Farbauswahl, (40 RAL-Farbtöne ohne Aufpreis!) auch Kontrastpunkte möglich.

Als Antriebe liefern wir vom klassischen Gurtwickler, über Knickkurbeln bis zum heute mehrheitlich genutzten elektronischen Motor, der bei uns mit Überlastungsschutz und selbstlernenden Endlagen ausgestattet ist. Die Steuerung dieser Motoren ist wahlweise im Standard mit Schalter, Zeitschaltuhr oder Funk möglich, bedienbar über Handsender oder Smartphone, e.t.c..

Die Rollladenlamellen sind wahlweise in Kunststoff oder Aluminium, geschäumt, erhältlich. Eine Sonderstellung nimmt der Alu-Behang „s-onro“ ein, der Eigenschaften des Rollladen mit denen des Sonnenschutzes verbindet und überdies noch einen hohen Einbruchschutz bietet.

Ebenfalls häufig verwendet werden inzwischen Screen-Rollos für den Außenbereich, so genannte „Zip-Tex“ Elemente. Deren Behang aus einem hochfesten Textilgewebe mit Kunststoffbeschichtung, kann gleichzeitig als Sicht-, Sonnen- und Insektenschutz genutzt werden, ermöglicht aber dennoch die Sicht nach außen.
Kompakte Kastengrößen und große Stoff- und Farbauswahl zeichnen diese Produkte aus.

Rolladen in Schleiz

Sonnenschutz

Immer wichtiger wird unseren Kunden das gezielte Steuern von Lichteinfall und Hitzeschutz. Neben den bereits unter Punkt „Rollladen“ genannten Produkten, können Außenjalousien, so genannte „Raffstores“, die wie Rollladen verbaut werden, durch bewegliche Lamellen gezielt Licht und Wärme zulassen oder abweisen. Keine andere Variante kann dies so effektiv.

Gerade große Fenster- und Terrassenelemente, Festverglasungen und Glasfassaden in Richtung Süden und Westen können optimal geschützt werden.

Eine weitere Möglichkeit des Sonnenschutzes für Balkone, Terrassen und Freisitze an Hauswänden ist die Markise. Durch Schwenkarme kann dieses „bewegliche Vordach“ Sonne dosiert zulassen oder fernhalten. Auch als Aufdachmarkise für Wintergärten ist sie fast unverzichtbar. Hier lässt ebenfalls eine große Auswahl an Modellen, Antrieben und Stoffmustern fast keine Wünsche offen.

Sonnenschutz in Schleiz